Hunde im Hotel

Vor einigen Jahren war ich Gast in einem bekannten Münchner Grandhotel. Wirklich viel in Erinnerung geblieben ist mir nicht, aber das:
Ein Hund kostet dort pro Nacht 200,00 Euro. Ich habe mich damals gefragt, was wohl der Grund sein mag, so einen Preis für eine Hundeübernachtung aufzurufen.
Die einzige Erklärung, die mir einfiel war, dass dort Hunde wohl nicht gerne gesehen werden und so verhindert werden soll, dass allzu viele davon mitgebracht werden.
Bei uns ist das anders. Wir wissen, dass ein Hund ein Familienmitglied ist und einfach dazu gehört, wenn man denn einen hat.
Anlass genug für eine eigene Rubrik, finde ich. Wir haben so tolle Hunde bei uns im Hotel und viele besuchen uns immer wieder und bringen Herrchen und Frauchen auch mit.
Zukünftig werden hier also Hunde im Hotel ihren Platz finden – vorausgesetzt Ihre Besitzer gestatten mir ein Foto und erzählen mir etwas über ihren Vierbeiner.
Besonders freue ich mich auf einen kleinen Rauhaardackel, der immer in einer Tragetasche kommt. Immer wenn er kommt, bin ich sofort auf Bodenhöhe um ihn zu begrüßen… hoffentlich kommt er bald wieder. Bis es soweit ist fange ich mit unserem Hund an:
Das ist Loui und er war ein echter Notfall. Eine junge Frau war mit ihm in einer kleinen Wohnung mit Baby und Katze überfordert und suchte ein neues Zuhause für ihn. Wir sahen die Anzeige und waren sofort hin und weg. So kann eben nur ein Hund gucken. Kurzerhand haben wir ihn bei uns aufgenommen. Er darf mit uns auch ins Hotel, aber nur nach draussen in den Hof. Dort werden in regelmäßigen Abständen entweder trockene Brötchen vom Vortag mit Leberwurst oder Blutwurstscheibchen aus dem Fenster gereicht. Ein Traum. Er liebt Frau Fischer aus der Frühstücksküche. Bei Männern in dunklen Anzügen ist braucht Loui allerdings ein wenig, bis er auftaut.
Nach getaner Arbeit geht es dann einmal durch den schönen Brühlpark. Ich glaube, er ist gerne unser Hotelhund. Jedenfalls wackelt der ganze Hund schon, wenn wir am Kreisel abbiegen.

Ihre Claudia Wiese

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen: