Tipps für’s Alleinreisen: So wird’s ein entspannter Trip

Im letzten Artikel haben wir Ihnen verraten, warum eine Reise alleine gut für die Seele ist – heute wollen wir Ihnen ein paar Tipps an die Hand geben, mit denen Ihre erste Alleinreise ein voller Erfolg wird. Denn: Wer sich zum ersten Mal auf einen Trip ohne Partner, ohne Familie begibt, wird sicherlich ein etwas mulmiges Gefühl haben. Gerade, wenn wir es gewohnt sind, jahrelang mit Partner und Familie zu reisen, ist es ein Abenteuer. Und da darf man schon mal kalte Füße bekommen. Solange man nicht vor lauter Sorge krank wird, ist alles ok. Und damit das nicht passiert, können ein paar einfache Maßnahmen helfen. Hier unsere Top 5:

1. Suchen sie sich ein Reiseziel, das sie begeistert
„Ja, was denn sonst?“ werden Sie vielleicht fragen. Aber so banal es klingt, so wichtig ist die Wahl des Reiseziels: Vielleicht gibt es einen Ort, eine Stadt oder eine Region, in die Sie schon immer mal wollten, aber Ihr Partner oder Familie nicht – jetzt ist die Gelegenheit!

2. In der Nähe bleiben
Es muss nicht unbedingt Tibet sein – Sie können durchaus klein anfangen. In der Nähe zu bleiben, kann Sicherheit geben. Und auch in Deutschland gibt es tolle Reiseziele. Ein weiterer Vorteil: Sie können auch einige Tage verreisen. Drei Tage Tibet wird schwierig, drei Tage Harz, Ostsee oder Schwarzwald ist für drei Nächte schon eher machbar.

3. Planen Sie Ihre Reise
Natürlich sollten Sie sich auch ein wenig Freiraum lassen, schließlich wollen Sie sich ja erholen und keine To-Do Listen abarbeiten. Aber: Je mehr man sich im Vorfeld mit dem Reiseziel beschäftigt, desto vertrauter erscheint es einem und man hat nicht das Gefühl, in eine völlig fremde Region zu fahren. Und: Vielleicht entdecken Sie bei der Planung einige Hot Spots, die Sie unbedingt besichtigen wollen. Das steigert Ihre Vorfreude und lässt mögliche aufkommende Sorgen schnell beiseite schieben.

4. Lernen Sie etwas Neues
Wollten Sie schon immer mal alle Funktionen Ihrer Kamera ausprobieren? Was ist besser geeignet, als eine Reise? Sie wollten schon immer Töpfern lernen und in dem Ort, den Sie bereisen, gibt es eine Töpferei, die auch Kurse anbietet? Nichts wie los! Ob Weinseminar, Kaffeetasting, Malworkshop oder Yoga – es ist Ihre Reise, auf der Sie endlich mal Gelegenheit haben, auszuprobieren, wofür Sie im Alltag nie Zeit fanden.

5. Seien Sie nachsichtig…
… und zwar mit sich selbst: Sie dürfen vor Ihrer Reise ein mulmiges Gefühl haben, vollkommen normal. Selbst geübte Alleinreiser haben das. Aber aus Erfahrung wissen wir: Sobald Sie auf dem Weg sind, verfliegen die Sorgen und Freude macht sich breit.
Und seien Sie nachsichtig, wenn Sie auf der Reise merken, dass Sie doch nicht alles schaffen, was Sie sich vorgestellt haben. Schließlich ist es Ihre freie Zeit und die dürfen Sie in vollen Zügen geniessen – ohne Druck und Hektik.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere fünf Tipps bei der Entscheidung zu einer Reise allein helfen, denn wie gesagt: Alleine unterwegs zu sein ist Balsam für die Seele.
Haben Sie noch weitere Tipps zur Vorbereitung? Dann schreiben Sie sie gerne! Wir freuen uns auf Ihre Tipps!

Herzlichst,
Ihr Hotel Team

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen: