Welterbestadt Quedlinburg – eine Reise in unsere Geschichte

Jeder, der eine Reise in den Harz plant, wird über Kurz oder Lang darauf stoßen: Die Welterbestadt Quedlinburg. Welterbe – das klingt pathetisch und spannend zugleich. Ein Ausdruck und Auszeichnung für etwas Großes. Und das ist die im nördlichen Harz gelegene Stadt mit etwa 21.000 Einwohnern in der Tat:

„Nur die besten unter den herausragenden Zeugnissen der Menschheits- und Naturgeschichte dürfen den Titel UNESCO-Welterbe tragen. Und viele der Besten finden Sie in Deutschland.“

heißt es gleich zu Anfang auf der Website des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.. In Deutschland finden wir 41 dieser Zeugnisse. Sie geben uns Einblicke in die Vergangenheit, berühren uns durch ihre Vielfalt und prächtige Architektur und lassen uns erahnen, wie das Leben vor Industrie und Technik ausgesehen hat. Damit sind sie wichtige Identitätsstifter und als solche unabkömmlich für unsere Gesellschaft.

Quedlinburg kann dabei zu Recht als ein ganz besonderer Identitätsstifter betitelt werden: Der historisch bebaute gehört mit mehr als 80 ha zu den größten Flächendenkmalen in Deutschland – er lädt uns ein, in die Welt des Mittelalters einzutauchen, sie zu erkunden und zu erleben. Die über 2000 Fachwerkhäuser werden mit viel Leidenschaft gepflegt, um so für die nächste Generation erhalten zu bleiben. Welterbe bedeutet eben auch Zukunftsfähigkeit. Dementsprechend stolz sind die Quedlinburger auf ihr Welterbe. Und wer stolz ist, teilt gerne mit anderen. Deshalb wird man als Besucher mit vielen Angeboten zur Erkundung abgeholt: Allein, als Paar, Familie oder Reisegruppe – wer sich dem Welterbe nähern möchte, wird wahrscheinlich erst einmal erschlagen von der Vielfalt und den Möglichkeiten. Unser Tipp deshalb: Weniger ist mehr. Lieber einen Tag länger bleiben, als versuchen, alles in kürzester Zeit zu erkunden. Schließlich möchte unser Kopf die vielen Eindrücke auch verarbeiten. Und zu entdecken gibt es einiges:

Angefangen mit den prächtigen Fachwerkbauten der Stadt mit seinen kleinen Gassen, über die romanische Stiftskirche bis hin zum Abteigarten und den Brühl-Park – um nur einige Highlights zu nennen. Aber am besten erkunden sie die Stadt natürlich selbst. Dass wir große Fans sind, dürfte klar geworden sein – wir hoffen, sie werden es auch!

Vielleicht sind sie ja auch schon große Quedlinburg-Fans, dann freuen wir uns über einen Kommentar mit ihren persönlichen Tipps und Erfahrungen!

Bis ganz bald,

Ihr Hotel-Team

Übrigens: Wer zuerst eine Geschmacksprobe dieser besonderen Stadt einholen möchte, kann das ganz bequem von zu Hause mit einem Film über das Leben in und mit einem historischen Stadtkern

 

Quedlinburg-2963 Quedlinburg-3010 Quedlinburg-Hoken-3023

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Beitrag teilen: